Datensicherung Cloud
Datensicherung in der Cloud – Was bringt eine Cloud als Backup
27. September 2023
Datensicherung Cloud
Datensicherung in der Cloud – Was bringt eine Cloud als Backup
27. September 2023

Sicherer Browser anonym: Tipps für geschütztes Surfen im Internet

Anonym surfen

Das Internet bietet eine Fülle an Informationen und Unterhaltung. Doch viele Mitarbeiter eines Unternehmens machen sich wenig Gedanken darüber, wie viel sie von sich bzw. vom Unternehmen preisgeben, wenn sie einfach drauflos surfen. Einen sicheren Browser anonym zu nutzen und zudem auch eine anonyme Suchmaschine wie zum Beispiel Startpage zu verwenden, ist daher ratsam, um im Internet anonym zu sein. Dieser Artikel und Ratgeber erklärt, warum Datenschutz beim Surfen wichtig ist, welche Browser mehr Anonymität bieten und wie Du Deine Privatsphäre mit den richtigen Einstellungen in Windows und anderen Betriebssystemen von Grund auf schützen kannst.

Möchtest Du mehr über sicheres und anonymes Surfen im Internet erfahren?

Entdecke, wie Deine Mitarbeiter beim Surfen keine sicherheitsrelevanten Daten preisgeben. Melde Dich bei uns für ein umfassendes, kostenloses Informationspaket!

Die Bedeutung eines sicheren Browsers für anonymes Surfen

Nur wenn ein sicherer Browser anonym genutzt wird, ist es möglich, die eigene Privatsphäre beim Surfen zu schützen und ein hohes Maß an Anonymität zu genießen. Das gilt für Privatpersonen genauso wie auch für Unternehmen. Durch die Nutzung der sichersten Browser kann verhindert werden, dass persönliche Informationen an Dritte, wie zum Beispiel an Google, weitergegeben werden. Zudem wird die Nachverfolgbarkeit des eigenen Surfverhaltens erschwert, was je nach Firma von elementarer Bedeutung sein kann.

Ein sicherer Browser verfügt über diverse Sicherheitsfunktionen, die beim anonymen Surfen hilfreich sind:

  • Surfprotokolle und Verlauf werden bei einem sicheren Browser im Inkognito-Modus nicht gespeichert
  • Keine Weitergabe der eigenen IP-Adresse
  • Sicher Surfen durch verschlüsselte Datenübertragung per HTTPS
  • Deaktivierung von Cookies und Trackern, um den Browser sicher zu machen

Grundlagen des anonymen Surfens im Internet

Anonymes Surfen bedeutet, dass die eigene Identität und persönliche Daten beim Browsen von Websites geschützt werden. Idealerweise soll nicht nachvollziehbar sein, welche Sites man wann besucht hat. Das kann vor allem für Unternehmen von Bedeutung sein, die SEO oder eine ähnliche Computer Hilfe anbieten.

Um Anonymität beim Surfen auf dem Computer zu erreichen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Keine Speicherung der besuchten Seiten und eingegebenen Suchbegriffe für ein sicheres Surfen
  • Nutzung von HTTPS zur verschlüsselten Datenübertragung in Chrome, Surfshark und Co.
  • Verbergen der eigenen IP-Adresse vor Website-Betreibern (auch vor Google)
  • Blockieren von Trackern, die das Surfverhalten protokollieren bzw. volle Kontrolle über die erlaubten Tracker

Je mehr dieser Bedingungen erfüllt sind, desto höher ist der Grad an Anonymität beim Surfen im Internet. Ein sicherer Internet Browser macht so auch den Computer insgesamt sicherer.

Datenschutz im Netz: Warum er entscheidend ist

Datenschutz ist nicht nur bei einer Migration in die Cloud wichtig, sondern auch beim Surfen, da ansonsten viele persönliche Informationen an Dritte weitergegeben werden können. IP-Adressen verraten beispielsweise den ungefähren Standort eines Nutzers. Über Cookies und Tracker lässt sich das Surfverhalten protokollieren, um gezielt Werbung auszuspielen. Wer sich beim Surfen ausschließlich in der Cloud aufhält, ist jedoch auf der sicheren Seite.

Wenn Nutzerdaten in die falschen Hände geraten oder gehackt werden, können daraus verschiedene Probleme entstehen – von Identitätsdiebstahl bis hin zu Erpressung. Ein sicheres, anonymes Surfen dient daher auch dem Selbstschutz. Ein Cloud Backup für Unternehmen kann diesen und anderen Problemen im Vorfeld vorbeugen.

Möchtest Du verstehen, warum Datenschutz im Internet für Deine Firma essenziell ist?

Verstehe, wie IP-Adressen, Cookies und Tracker die Online-Privatsphäre deines Unternehmens beeinträchtigen können und wie ein möglicher Schutz aussehen könnte. Melde Dich bei uns und starte jetzt mit unserem Leitfaden zum sicheren Surfen!

Sichere Browser und ihre Funktionen

Es gibt verschiedene Browser, die speziell auf erhöhte Sicherheit und Anonymität beim Surfen ausgelegt sind. Diese verfügen über Zusatzfunktionen wie:

  • Automatische HTTPS-Verbindungen in Chrome, Mozilla und Opera
  • Blockieren von Trackern und Werbenetzwerken
  • Deaktivieren von Cookies
  • Verbergen der IP-Adresse beim Klick auf einen Link
  • Privatmodus ohne Speicherung des Browserverlaufs

Besonders sichere Browser sind beispielsweise der Tor Browser, Firefox inklusive Privacy-Erweiterungen oder Brave. Sie alle ermöglichen anonymes Surfen durch verschiedene oben beschriebene Mechanismen.

Proxy-Server: Ein Schlüssel zum anonymen Surfen

Das Surfen über einen Proxy-Server ist eine effektive Methode, um die eigene Identität zu verschleiern. Ein Proxy fungiert als Zwischenstation, sodass Website-Betreiber nicht die richtige IP-Adresse des Nutzers sehen.

Viele Proxy-Server unterstützen auch das Surfen über das TOR-Netzwerk. TOR leitet den Datenverkehr verschlüsselt und über mehrere Stationen weiter, sodass die Herkunft nicht nachverfolgt werden kann.

Wer maximal anonym surfen möchte, sollte dies am besten per Proxy oder über TOR tun. So sind keine Rückschlüsse auf die eigene Identität möglich.

Browser für verbesserte Privatsphäre

Es gibt eine Reihe von Browsern, die speziell für anonymes Surfen und mehr Datenschutz beim Browsen entwickelt wurden:

  • Tor Browser: Bester anonymer Browser für viele Zwecke! Der Tor Browser gilt dank private Network als einer der sichersten und anonymen Browser. Der Inkognito-Browser leitet den gesamten Traffic über das TOR-Netzwerk und verhindert so die Nachverfolgung von Nutzeraktivitäten.
  • Brave: Brave blockiert in der Regel fast alle Tracker und Werbenetzwerke und ermöglicht so ein sicheres Surfen in der Online-Welt. Zudem bietet er einen Zugriff auf einen TOR-Tab, um vollkommen anonym und sicher zu Surfen.
  • Firefox: Mit Add-ons wie Privacy Badger und HTTPS Everywhere wird Firefox zu einem sehr sicheren Browser und ein hoher Komfort ist ebenfalls gegeben. Cookies und Tracker werden werden bei diesem Browser mit hoher Effektivität unterdrückt, zudem werden alle Verbindungen automatisch per HTTPS aufgebaut. Nicht wenige Anwender behaupten, es sei der beste Browser für den alltäglichen Gebrauch.

Willst Du die Online-Privatsphäre Deines Unternehmens verbessern?

Erfahre mehr über sichere Browser, die speziell für verbesserten Datenschutz und anonymes Surfen entwickelt wurden. Melde Dich bei uns für kostenlose Informationen!

Online-Sicherheit: Best Practices für Anonymität

Um sicher und anonym online unterwegs zu sein, sollten Nutzer bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Nutzung eines VPN-Dienstes zur Verschleierung der IP beim Surfen
  • Auswählen des privaten Modus (falls vorhanden) und Verschleiern per Proxy
  • Löschen von Cookies nach jeder Browser-Sitzung
  • Deaktivieren von JavaScript zum Blockieren von Trackern auf einer Internet-Seite
  • Vermeiden der Nutzung von Google-Diensten
  • Regelmäßiges Leeren des Browser-Cache für ein privates Surfen ohne Spuren
  • Vorsicht bei der Preisgabe persönlicher Daten in Suchmaschinen und auf anderen Internetseiten

Durch Kombination dieser Maßnahmen lässt sich der Grad der Anonymität beim Surfen für ein Unternehmen deutlich erhöhen.

Der beste Browser für maximale Anonymität und Sicherheit

Für jene, die den besten Browser für Privatsphäre und Datenschutz beim Surfen nutzen möchten, ist der Tor Browser eine gute Wahl. Der mit dem Microsoft Windows Betriebssystem nutzbare Tor Browser gilt unter Experten als der sicherste und anonymste Browser schlechthin. Das Surfen erfolgt ausschließlich über ein privates Netzwerk (das Onion- bzw. TOR-Netzwerk), sodass keine Nachverfolgung möglich ist.

Fazit: Der Weg zu mehr Anonymität und Sicherheit im Netz

Sicher und anonym Surfen ist nicht nur für Unternehmen wichtig, die einen guten Grund dafür haben, wie etwa jene, die mit Suchmaschinenoptimierung zu tun haben. Selbst kleine Firmen, bei denen sich viele Mitarbeiter die Frage „Was ist EDV?“ stellen, sollten Anonymität und Sicherheit im Netz nicht vernachlässigen. Es gibt genügend sichere Browser, man muss nur wissen, wie man sie einstellt. Im Fall eines Angriffs auf das eigene System ist ein sicherer Browser Windows von besonders hoher Bedeutung, um das Netzwerk des Unternehmens nicht zu gefährden.

Kontaktformular

    Name*

    E-Mail*

    Telefon

    Ihre Nachricht

    Fragen und Antworten (FAQs)